Mittwoch, 12. März 2014

Rezept für Kirschkernkissen

Man nehme:
Etwas Altes
das sind bei mir Stoffreste, Leinen

Etwas Neues
das sind diesmal neue Leinenstoffe - gibts bei PatchCom im Shop

Etwas Geerbtes
Wunderschöne alte Spitzen, die ich beim Räumen von Omas Wohnung gefunden habe


Etwas Gebrauchtes

Viele Kirschkerne

und noch eine Prise Gebrauchtes aus der Knopfkiste


Man vermenge das Alte und das Neue gut miteinander und verziere es mit dem Geerbten, dann fülle man das Gebrauchte in ein genähtes Säcklein und fülle es in die Masse.
Man nehme 2 Knöpfe und nähe sie auf die Rückseite - das Ergebnis gefällt mir ausgesprochen gut!

 Hier noch ein Bild mit den Knöpfen
(es sind Knöpfe, die wahrscheinlich noch von Uropas Hemden stammen - Oma hat nix weggeworfen)



Kommentare:

Claudia hat gesagt…

Die sind wunderschön geworden !! :)

Angela , Jahrgang 1966 hat gesagt…

Genau mein Geschmack!!!!
Ich "koche" auch am liebsten mit "Oldtimern"... :)
Alles wunderschön!
Liebe Grüße von Angela

GittaS hat gesagt…

Die gefallen mir ausgesprochen gut.
LG
Gitta