Tischset in Apfelform

 
  
Die etwas verschneiten Ostertage habe ich genutzt, um Tischsets zu nähen. Es hat riesigen Spaß gemacht in den Restekisten (ja, ich habe einige davon!) zu wühlen und Stoffe für das Projekt herauszusuchen.
Weil es mit solchen Spaß gemacht hat, möchte ich die Anleitung mit Euch teilen.
Ich mache absichtlich keine Größenangaben, weil man die Vorlage beliebig vergrößern und verkleinern kann.

Benötigtes Material:
- rote Stoffstreifen, getrennt in dunkelrot und hellrot
- roter Stoff in Dreiecksform für den Stieleinsatz
- Stoff für die Rückseite
- Thermolam


- Stoffrest in grün für das Blatt
- Stoffrest in braun für Blüte und Stiel
- Vlieseline H630 (aufbügelbares Vlies) für die Einlage in Blatt, Blüte und Stiel

...und los geht’s:
Aus dem Thermolam die Apfelform zuschneiden, ca. 2-3 cm größer als der fertige Apfel sein soll (so hat man die Möglichkeit, die Form am Ende ein wenig zu korrigieren, falls sie sich durch das Benähen verzieht).
Senkrecht in der Mitte eine Hilfslinie aufzeichnen
Von dieser Linie aus im 45 Grad-Winkel einige Hilfslinien nach rechts und links ziehen.



Rotes Dreieck mittig auf die senkrechte Hilfslinie stecken


Links einen dunkelroten Streifen rechts auf rechts anlegen, nähen, umschlagen, bügeln



Rechts einen hellroten Streifen rechts auf rechts anlegen, nähen, umschlagen, bügeln



Dies wiederholen, bis das Thermolam komplett benäht ist



Das Teil umdrehen und die Apfelform sauber zurechtschneiden



Rückseitenstoff rechts auf rechts unter das Apfelteil legen, stecken und bis auf einen Schlitz zum Wenden rundherum zusammennähen.



Rückseitenstoff auf Apfelform zurechtschneiden, Nahtzugabe an den konkaven Stellen einschneiden
Teil verstürzen, Schlitz zunähen, bügeln
Mit roten Faden ein halbes Nähfüßchen breit rundherum nähen
Einige der Stoffstreifen in der Naht nachnähen, damit sich der Apfel beim Gebrauch und beim Waschen nicht verzieht


Ein Stück grünen Stoff und ein Stück braunen Stoff mit H630 nach Anleitung hinterbügeln.
Blattform auf ein anderes grünes Stoffstück aufzeichnen, Stiel und Blüte auf ein braunes Stoffstück.
Hinterbügeltes Stoffstück und bezeichnetes Stoffstück rechts auf rechts aufeinanderlegen, die Blattform nachnähen bis auf einen Wendeschlitz.
Dasselbe mit den braunen Stoffen für Stiel und Blüte.


Mein Tipp: Erst nach dem Nähen die Teile ausschneiden. Das hat den Vorteil, daß man nur einmal zuschneiden muß und daß die Form der Teile stimmt, auch wenn sich die Teile beim Nähen leicht verschieben.

Nach dem Verstürzen die Wendeöffnungen schließen
Auf das Blatt mit passendem Garn Blattäderchen quilten
Blüte, Blatt und Stiel am Apfel annähen – FERTIG!



COPYRIGHT:
Ihr dürft die Anleitung für private, nicht kommerzielle und karitative Zwecke nachnähen so oft Ihr wollt.
Es ist jedoch nicht erlaubt, die Anleitung und die Fotos ohne Genehmigung von PatchCom – Birgit Klein auf anderen Websites oder Blogs zu veröffentlichen. Ebenso ist es untersagt, diese Anleitung und Fotos in irgendeiner Weise kommerziell zu nutzen und weiterzugeben

1 Kommentar:

Monika hat gesagt…

Danke Birgit, super Idee und sehr gut verständliche Anleitung. Davon werde ich einige nähen. Liebe Grüße Monika