Mittwoch, 8. Juli 2009

Besuch von Nadine Ruggles

Heute hatte ich lieben Besuch von Nadine Ruggles. Wir kennen uns schon viele Jahre, aber nachdem sie von Stuttgart in Richtung Heidelberg weggezogen ist, haben wir nur noch ab und zu miteinander gemailt.

Sie hatte mir schon öfters erzählt, wie begeistert sie von den Inchies ist und mir immer mal wieder ihre kleinen inchgroßen Kunstwerke gezeigt.
Zusammen haben wir verschiedene "Innenleben" herausgesucht, die sich am besten eignen, um die Inchies stabil und doch leicht verarbeitbar und bestickbar zu machen (sie verwendet seitdem die Freudenberg-Materialien HH 650 und S520 in Kombination).

Nadine hat nun ein Buch veröffentlicht über ihre Inchie-Kunst - einige Seiten kann man hier durchblättern - Click.
Nicht nur das Buch habe ich angeschaut, sondern sie hatte auch einige der wunderschön gearbeiteten und gequilteten Quilts dabei, die im Buch gezeigt werden.

Didi hat auch ein kleines Tool-Set entwickelt - speziell für die Herstellung von Inchies, das InchieSee und das InchieDo.
Das InchieDo ist ein Lineal mit sehr feinen Markierungen, das ein exaktes Abmessen ermöglicht, das InchieSee ist ein kleines Hilfmittel mit Fenster, das Fenster ist 1 Inch groß. So kann man den perfekten Ausschnitt des Stoffes finden und markieren.
Damit das Sehen und Erkennen auf hellen und dunklen Stoffen erleichtert wird, hat das InchieSee zwei Seiten


...und eine Überraschung habe ich noch:
Nadine wird zum Quiltfestle am 12. September teilnehmen mit der Galerie ihrer Inchie-Quilts.

Sobald das Tool-Set bei PatchCom lieferbar sein wird, gebe ich selbstverständlich Bescheid.

Keine Kommentare: